Berichte

Hauptversammlung 2012

Nach 22 Jahren aus dem Vorstand zurückgetreten

An der kürzlich stattgefundenen 142. Hauptversammlung des Freiwilligen Rettungscorps im Restaurant Freudenberg in Oberuzwil konnte Präsident Daniel Duquesne 45 motivierte Mitglieder begrüssen.

Jahresbericht des Präsidenten

In seinem Jahresbericht erwähnte Daniel Duquesne die tolle Kameradschaft, welche im Rettungscorps herrscht. Das vielseitige Jahresprogramm beinhaltete Aktivitäten für jedermann von 18 - bis 99 Jahren. Dies möchte er so beibehalten. Auch ist das Rettungscorps bereit, Anlässe zu unterstützen, welche auf Initiative von einzelnen Mitgliedern zustande kommen.
Der Jahresanfang stand unter dem Zeichen der Theaterabende, bei welcher Alois Schilliger als Co-Regisseur fungierte, damit er dann bereit ist, die nächste Regie zu übernehmen. Auch gab es einen Wechsel im nicht weniger wichtigen Ressort Festwirtschaft. Thomas Bettschen wechselte vom Barchef zum Festwirt und meisterte seine Aufgabe mit Bravur. Somit konnte ein sehr guter Abschluss erzielt werden.
Der Ausflug nach Luzern war sicherlich ein weiterer Höhepunkt des Vereinsjahres. Die Fahrt in die Innerschweiz und die anschliessende Stadtbesichtigung wird allen Teilnehmern in guter Erinnerung bleiben.
Der Degersheimer Feuerwehrmarsch war ein gutes Training für all jene, welche eine Woche später an der Bergtour auf den 2343 m Hohen Alvier teilnahmen.
Zum Schluss bedankte er sich bei allen, welche aktiv mithelfen, das Vereinsjahr zu gestalten.

Rücktritt nach 22 Jahren

Nachdem letztes Jahr drei Mitglieder den Austritt aus dem Vorstand bekannt gaben, musste dieses Jahr Daniel ein weiteres langjähriges Mitglied aus dem Gremium verabschieden. Beisitzer Walter Dobler hatte 22 Jahre aktiv im Vorstand mitgearbeitet und das Vereinsjahr mitgestaltet. Als Ersatz schlägt der Vorstand der Versammlung den neuen Theaterregisseur Alois Schilliger vor. Dieser wird einstimmig gewählt.

Ruhiges Feuerwehrjahr

Kommandant Roger Lindenmann berichtete vom vergangen Feuerwehrjahr. Bis jetzt sei das noch nicht abgeschlossene Feuerwehrjahr mit 22 Einsätzen ruhig verlaufen. Zudem konnte er auf ein interessantes Übungsjahr zurückblicken. Besonders in Erinnerung bleiben wird den AdF’s die Übung im Brandhaus in Wittenbach.
Im Sommer konnte zudem die gesamte Mannschaft mit neuen Helmen ausgestattet werden.
Die Alarmübung 2012 konnte im Bürgerheim Bisacht durchgeführt werden; diese brachte für das Kommando wichtige Erkenntnisse. Das verpasste Nachtessen der Mannschaft konnte nach der Übung nachgeholt werden. Roland Kunz und Christoph Tribelhorn unterstützen und vertreten Roger Lindenmann neu im Kommando. Für diese Mehrarbeit bedankte er sich herzlich.

Gemeindepräsiden Cornel Egger bedankte sich zum Schluss der Versammlung für die Einladung. Ebenso bedankte er sich bei den Mitgliedern für die geleistete Arbeit zu Gunsten der Gemeinde.

zurück 

© by M. Graf