Einsätze

Auslaufende Jauche

Alarmmeldung vom 08.03.2013, 03:03 Uhr
FW Niederglatt, Auslaufende Jauche, Alst. 0.2 / Erhöhung auf Alst. 5.0

Am Einsatz beteiligt waren:
20 Angehörige der Feuerwehr AdF
1 Tanklöschfahrzeug TLF
1 Rüstwagen RW
1 Personentransporter
1 Kommandowagen / Einsatzfahrzeug
1 Sonderfahrzeug

Lage beim Eintreffen der Feuerwehr:
Aus einem Betonelementsilo lief Jauche aus einem Spalt zwischen zwei Elementen und floss Richtung Bahndamm und weiter zur Glatt.

Einsatzmittel, Massnahmen und Einsatzverlauf:
Am Bahndamm wurde eine Sperre mit Kanaldichtkissen ausgeführt und so dieses als natürliches Rückhaltebecken genutzt. Bei der Einmündung des verschmutzen Baches in die Glatt wurde eine weitere Sperre errichtet.
Nach dem Errichten der Bachsperre wurde die Jauche mit Druckfässern abgepumpt und auf die Wiesenflächen ausgetragen. Bei der Bachsperre wurde das verschmutzte Wasser abgesaugt und die verdünnte Jauche auf die angrenzenden Wiesen geführt.
Der Silo wurde abgepumpt und zu regionalen Landwirtschaftsbetrieben mit genügend Speicherkapazität geführt.
Zusätzliche Bachspülung mit Frischwasser ab Hydrant Homberg.
Nach der Kontolle des aufgebotenen Amtes für Umwelt und der Fischereiaufsicht erfolgte der Abbruch der Sperren.

zurück

Bildergalerie

auslaufende Jauche

zur Bildergalerie

© by M. Graf